Gebläse zu schwach

Mercedes Sprinter 1 (Typ T1N, Baumuster W901-W905) & VW LT 2 - ab 1995 bis 2006
Antworten
MBj1703
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 57
Registriert: 09 Mär 2024 20:38
Kontaktdaten:

Gebläse zu schwach

#1 

Beitrag von MBj1703 »

 Themenstarter

Hallo Zusammen,

mir ist mein Heizungsgebläse zu schwach. Selbst auf höchster Stufe kommt da kaum was raus (bei einem Vollintegrierten mit Monsterscheibe echt blöd).Habe den Filter gewechselt, den Kasten sauber gemacht, sowohl den Verdampfer.
Was könnte ich noch machen?
Gruß
Markus 8)

Sprinter 312D 10/1999 als Womo Eura Mobil i566 LS 03/2001
sprinter-22
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 691
Registriert: 02 Dez 2010 15:43
Wohnort: bei Stgt.

Re: Gebläse zu schwach

#2 

Beitrag von sprinter-22 »

Lüftungsrichtungumstellung geht? Nicht das ein Zug gerissen ist und das meiste im Fussraum raus kommt.
Lüftermotor bringt auch unterschiedliche Geschwindigkeiten, sonst wäre Endstufe durch
Benutzeravatar
Fachmann
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2042
Registriert: 08 Sep 2007 20:41

Re: Gebläse zu schwach

#3 

Beitrag von Fachmann »

Oder Deckel nicht richtig montiert und die Hälfte der Luft geht daneben.
MBj1703
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 57
Registriert: 09 Mär 2024 20:38
Kontaktdaten:

Re: Gebläse zu schwach

#4 

Beitrag von MBj1703 »

 Themenstarter

Nein, der passt
Gruß
Markus 8)

Sprinter 312D 10/1999 als Womo Eura Mobil i566 LS 03/2001
clubby
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 200
Registriert: 05 Apr 2010 16:56
Wohnort: mitten in Bayern

Re: Gebläse zu schwach

#5 

Beitrag von clubby »

Hallo Markus,

ich würde die Euramobil-Luftführung auf Undichtigkeiten prüfen. Die Windschutzscheibe ist bei Integrierten weit vorne, da hat Euramobil bestimmt zusätzliche Luftführungen zur Scheibendefrostung verbaut.

Dann würde ich bei laufendem Verbrennungsmotor die Spannung an der Batterie und die Spannung am Eingang vom Lüftermotor, nach dem letzten Stecker messen. Also z. B. 14, 0 V ander Batterie und am Lüfter auf höchster Stufe 13,2 V (das sind nur Annahmen von mir).

Dann würde ich bei ausgeschaltetem Lüfter das Laufrad mit der Hand anschubsen und abschätzen wie lange es dauert bis das Laufrad sich nicht mehr dreht, die Schwergängigkeit = Reibung das Lüfters abschätzen. Bleibt das Laufrad sofort stehen, dann ist die Reibung in den Motorlagern zu hoch. Das habe ich durch zerlegen und mit Ballistol wieder gängig machen können.

Info: auf höchster Stufe wird die Spannung am Gebläseregler nur durchgeschaltet.

Einen China-Ersatzteil Lüfter habe ich mal für 36 Euro gesehen.

Gruß,
clubby
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor clubby für den Beitrag:
MBj1703 (03 Jul 2024 12:31)
MBj1703
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 57
Registriert: 09 Mär 2024 20:38
Kontaktdaten:

Re: Gebläse zu schwach

#6 

Beitrag von MBj1703 »

 Themenstarter

Danke für die Tips!
Werde ich mir am WE anschauen.
Gruß
Markus 8)

Sprinter 312D 10/1999 als Womo Eura Mobil i566 LS 03/2001
MBj1703
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 57
Registriert: 09 Mär 2024 20:38
Kontaktdaten:

Re: Gebläse zu schwach

#7 

Beitrag von MBj1703 »

 Themenstarter

Bitte nochmal von vorne lesen 😉

Edit: spannend, dass Leute lieber löschen, als zu ihrer „Antwort“ zu stehen :?
Gruß
Markus 8)

Sprinter 312D 10/1999 als Womo Eura Mobil i566 LS 03/2001
Antworten