907/319 Öltemperatur Motor

Mercedes Sprinter 3 (Typ VS30, Baumuster W907/W910) - ab 2018
Benutzeravatar
Frrroschi
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 738
Registriert: 29 Nov 2021 13:05
Wohnort: Traun

907/319 Öltemperatur Motor

#1 

Beitrag von Frrroschi »

 Themenstarter

Habt ihr schon einmal die Öltemperatur Anzeige vom Mbux angesehen ? Stimmt die ?
Nachdem es ein 30 Grad warmer Tag war und der 3L den schwere Planenanhänger ziehen mußte, haben mich für die Temperaturanzeigen vom Mbux interessiert.

- Tempomat war immer auf 85Km/h gestellt und es gab flache Autobahnabschnitte und welche mit langen Steigungen.

Die Wassertemperatur war immer um die 80 Grad, sie pendelte zwischen 78 und 85 Grad also im perfekten Bereich.
Die Öltemperatur vom Motor war in der Ebene bei 110 Grad und stieg bei den langen Steigungen auf 125 Grad (Roter Bereich bei 140Grad).

Auch wenn jetzt hochwertiges Synthetik Öl gefahren wird weis ich das bei machen Herstellern bei 130Grad das Öl schon ziemlich dünn wird und der Öldruck merklich nach lässt.
Darum stellt sich für mich die Frage wo wird die Öltemperatur gemessen und stimmt die Mbux Anzeige genau ?
BG
Peter
JanN
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1209
Registriert: 27 Sep 2020 09:47
Wohnort: Hannover

Fahrerkarte

Re: 907/319 Öltemperatur Motor

#2 

Beitrag von JanN »

Mein 906 hält die Wassertemperatur immer so um die 95 Grad (Öltemperatur zeigt er leider nicht an) - die erhebliche Differenz zwischen Wasser- und Öltemperaturangaben des MBUX deines 907 (Wasser recht niedrig, Öl recht hoch) erstaunen mich, und ich kann mir schlecht vorstellen, dass sie wirklich stimmen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor JanN für den Beitrag:
v-dulli (07 Jul 2024 21:40)
313CDI, 7G-tronic plus, I=3,923, L2H2 , Bj 5/2016 Mopf, Ahk, 225/75R16CP, LKW mit Reisemobileigenausbau
Wer weiß was er nicht weiß weiß mehr als der, der nicht weiß was er nicht weiß.
Benutzeravatar
hwhenke
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 214
Registriert: 07 Feb 2021 16:19

Re: 907/319 Öltemperatur Motor

#3 

Beitrag von hwhenke »

Hallo,
Beide Systeme sind komplett getrennt. Also auch getrennt geregelt.
LG Horst
Meine Enkel sind goldiger als Deine :twisted: Fahrzeug: MLT580 MB419 4X4
JoachimG
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 193
Registriert: 14 Mär 2022 16:55
Wohnort: Ulm

Re: 907/319 Öltemperatur Motor

#4 

Beitrag von JoachimG »

Unser 419 hat je nach Belastung Wasser immer zwischen 85 und 95 Grad.
Öl zwischen 90 und 115 Grad.
Aussentemperatur hat keinen Einfluss, auch kein langsames Fahren auf Piste (nur 1. und 2. Gang bergauf)
Der Öltemperaturanzeige traue ich durchaus.
Wasser im MBUX eher nicht so ganz, die geht im Vergleich zur Anzeige im Tacho erst langsam auf die dort angezeigte Temperatur. Wie das geht ist mir allerdings schleierhaft.
In das Motoröl mit 229.52 Spezifikation habe ich vollstes Vertrauen.

Frage: Bist du schon mal an die 140 Grad herangekommen? Was passiert dann? Was ist dann klug?

Gruß
Joachim
GCS, Bj 2022, OM654, Iglhaut Sperre
orange13
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 208
Registriert: 06 Nov 2021 18:31

Re: 907/319 Öltemperatur Motor

#5 

Beitrag von orange13 »

JoachimG hat geschrieben: 07 Jul 2024 15:42 ...Wasser im MBUX eher nicht so ganz, die geht im Vergleich zur Anzeige im Tacho erst langsam auf die dort angezeigte Temperatur. Wie das geht ist mir allerdings schleierhaft...
vermutlich ist die Temperatur im MBUX die echte Wassertemperatur, die eben langsam steigt und die Anzeige im Tacho die "beruhigte" Temperatur, die mittig gehalten wird, wenn das Wasser eine gewisse echte Temperatur nicht unter- oder überschreitet.
Benutzeravatar
Frrroschi
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 738
Registriert: 29 Nov 2021 13:05
Wohnort: Traun

Re: 907/319 Öltemperatur Motor

#6 

Beitrag von Frrroschi »

 Themenstarter

In das Motoröl mit 229.52 Spezifikation habe ich vollstes Vertrauen.

Frage: Bist du schon mal an die 140 Grad herangekommen? Was passiert dann? Was ist dann klug?
Vertrauen und Motoröl ist eine zwiespältige Angelegenheit. Kein Hersteller gibt freiwillig an bei welcher Temperatur das Öl noch welche Scherkräfte übertragen kann. Damit könnte die Ölqualität auch von Laien zu einfach zwischen den einzelnen Herstellern verglichen werden.
Auf deine Frage ein zu gehen: Im Sprinter war die höchste Öltemperatur die ich im Mbux abgelesen habe 125 Grad. Was die MB - Elektronik veranstaltet wenn die 140Grad überschritten werden weis ich nicht. Gesund für den Motor ist es jedenfalls nicht. Nachdem die Öltemperatur direkt mit der vom Motor abgegeben Leistung zusammen häng, einfach vom Gas gehen und notfalls stehen bleiben und den Motor im Stand weiter laufen lassen.
bg
Benutzeravatar
hljube
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2044
Registriert: 27 Feb 2017 19:52
Wohnort: Dreieck HL-RZ-OD

Galerie

Re: 907/319 Öltemperatur Motor

#7 

Beitrag von hljube »

Hast du keinen Elektrischen Zusatzlüfzer?
Evtl. Wäre die hier schon im Forum beschriebene Nachrüstung bei Anhängerbetrieb im bergigen Gelände angebracht.
MFG
Julian

-1988er T3 1.6TD (RIP)
-2012er W906 313 L2H1
Eisbär
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 782
Registriert: 23 Mär 2022 19:34

Re: 907/319 Öltemperatur Motor

#8 

Beitrag von Eisbär »

Ist die zweite Temperatur im Mbux , zumindest beim Automatik , nicht die Getriebeöltemperatur und nicht das Kühlwasser?
Sprinter 419 4x4 2021 Kabe Van 2022
Do what you want but do it with style :wink:
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5275
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie
Fahrerkarte

Re: 907/319 Öltemperatur Motor

#9 

Beitrag von v-dulli »

hwhenke hat geschrieben: 07 Jul 2024 13:21 Hallo,
Beide Systeme sind komplett getrennt. Also auch getrennt geregelt.
LG Horst
Was soll da getrennt geregelt werden?
Es gibt einen Öl-Wasser-Wärmetauscher und den Fahrtwind zur Ölkühlung und sonst nichts. Im Normalfall laufen beide Temperaturen nahezu parallel um die 90°, unter Belastung auch schon Mal mehr. Bei etwas über 100° Kühlmitteltemperatur geht der Motor in die Schutzfunktion und reduziert die Leistung.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor v-dulli für den Beitrag:
JanN (08 Jul 2024 00:04)
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI, 7G+, Hymer GCS 4x2 i=3,923, + GLK 250CDI BlueTec 4M, 7G+
Benutzeravatar
der.harleyman
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1857
Registriert: 28 Okt 2018 18:53

Re: 907/319 Öltemperatur Motor

#10 

Beitrag von der.harleyman »

Trotz aller bisher guten Hinweise sehe ich hier kein Problem. Ein modernes Synthetiköl wirst Du erst bei ca. 150'C thermisch "zerlegen '.
Bei hoher Last (Anhängerbetrieb) wird entsprechend mehr Kraftstoff eingespritzt. Die dabei entstehende Wärme wird dann zu einem großen Teil ans Motoröl abgegeben, das durch die Kolbenspritzdüsen von unten an den Kolbenboden gespritzt wird. Eigentlich ein ganz normaler Vorgang...
der harleyman
319CDI, 2016, L3H2, graphitgraumet., 420.000km, na und?! :)
farnham
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 195
Registriert: 25 Sep 2021 10:03

Re: 907/319 Öltemperatur Motor

#11 

Beitrag von farnham »

Ich bin auch häufig mit dem Sprinter mit Anhänger unterwegs und dabei gehts durchaus auch über den einen oder anderen Alpenpass. Ich habe bislang ehrlich gesagt nur nach der Wassertemperatur geschaut - in der Hoffnung, dass der Öl-/Wasser-Wärmetauscher diese schon irgendwie koppelt. Werde beim nächsten aber mal gezielt auf die Öltemperatur schauen.

Es gibt aber zwei "Tricks" zur Entlastung: erstens (manuell) runterschalten - insbesondere der V6 kommt nicht selbst auf die Idee sondern boostet bei gesetztem Tempomat mit über 5t Gespanngewicht einfach ohne Gnade mit Vollgas und (zu) großem Gang den Berg hoch. Zweitens: langsamer fahren. Reduziert erstens den Luftwiderstand zum Quadrat und zweitens die Steigrate in Höhenmetern pro Zeiteinheit. 70 sind auch eine schöne Geschwindigkeit auf der Autobahn bei 5% Dauersteigung, selbst wenn die Fuhre es mit Gasstellung Bodenblech auch mit 110 schaffen würde. LKWs sind dabei kein Problem, die fahren dort ohnehin 50.

Banale Maßnahmen, aber der Effekt ist an der Wassertemperatur sofort ersichtlich.
906er im Umbau zum Womo, 319 CDI, 7G+
Benutzeravatar
Frrroschi
Wird so langsam nervig
Wird so langsam nervig
Beiträge: 738
Registriert: 29 Nov 2021 13:05
Wohnort: Traun

Re: 907/319 Öltemperatur Motor

#12 

Beitrag von Frrroschi »

 Themenstarter

Banale Maßnahmen, aber der Effekt ist an der Wassertemperatur sofort ersichtlich
...die Wassertemperatur ist bei meinem 907/3L wie angenagelt und geht bei maximaler Belastung nicht wesentlich über 80 Grad auch bei Gaspedal am Bodenblech und Autobahnsteigung mit 3,5 to Anhänger. Sollte das bei euch nicht so sein, was gerade bei älteren Sprintern der Fall ist, würde ich den Kühler tauschen und oder eine bessere Kühlflüssigkeit verwenden.
Bei hoher Last (Anhängerbetrieb) wird entsprechend mehr Kraftstoff eingespritzt. Die dabei entstehende Wärme wird dann zu einem großen Teil ans Motoröl abgegeben, das durch die Kolbenspritzdüsen von unten an den Kolbenboden gespritzt wird. Eigentlich ein ganz normaler Vorgang...
Stellt sich nur die Frage bis wohin ist es normal wenn man die 140 Grad Öltemperatur nicht gerade erforschen möchte ? Jedenfalls wenns bergab geht ist die Öltemperatur schnell wieder unten.
Hat der V6 tatsächlich einen Öl/Waseserwärmetauscher ?
Benutzeravatar
v-dulli
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5275
Registriert: 14 Jul 2010 21:15
Wohnort: OWL

Galerie
Fahrerkarte

Re: 907/319 Öltemperatur Motor

#13 

Beitrag von v-dulli »

Frrroschi hat geschrieben: 08 Jul 2024 14:22 Hat der V6 tatsächlich einen Öl/Waseserwärmetauscher ?
Alle MB CDI haben den.


80° halte ich für eine geschönte Anzeige, die meisten neueren Thermostate öffnen erst um 90° herum und der OM651 hat sogar noch einen variablen Öffnungsbereich und geht auch schon Mal an die 95° hoch.
Gruß aus OWL
v-dulli (Helmut)
____________________________________________________________________________________________
NCV3 316CDI, 7G+, Hymer GCS 4x2 i=3,923, + GLK 250CDI BlueTec 4M, 7G+
JoachimG
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 193
Registriert: 14 Mär 2022 16:55
Wohnort: Ulm

Re: 907/319 Öltemperatur Motor

#14 

Beitrag von JoachimG »

Eisbär hat geschrieben: 07 Jul 2024 21:26 Ist die zweite Temperatur im Mbux , zumindest beim Automatik , nicht die Getriebeöltemperatur und nicht das Kühlwasser?
Wir haben einen Automatik (9Gang). In der BA habe ich dazu nichts gefunden. Das Symbol im Mbux ist für mich nicht sooo eindeutig. Dachte es wäre das Wasser.
Würde aber erklären warum die Temperaturen von Wasser (im Tacho) und die Temperatur (im Mbux) von einander abweichen. Kann das jemand aufklären.
Wenn es die Temperatur des Getreibeöls ist, dann sind ja 90 Grad ganz OK.
Frage: Müssten wir dann nicht erst das Getriebe warm fahren - Viskosität doch hoch (75 W - 90, oder so) und dann den Motor, wobei der ja schneller warum wird.
Gruß
Joachim
GCS, Bj 2022, OM654, Iglhaut Sperre
mks916
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 48
Registriert: 02 Jan 2020 21:40

Re: 907/319 Öltemperatur Motor

#15 

Beitrag von mks916 »

im MBUX wird links die Öltemperatur des Automatikgetriebes angezeigt,
rechts wird die Öltemperatur des Motors angezeigt (wo auch immer die gemessen wird).
Für mich sind die Werte jedenfalls plausibel.

Man kann beobachten, das die Motoröltemp. deutlich schneller steigt als die des Getriebes.
Die Motoröltemp. steigt im Normalbetrieb auf ca 90 °C schon nach ca. 10 km Fahrt,
die des Automaten auf ca 80 °C nach erst ca 20 km.

Alles abhängig natürlich von der Aussentemp. und der Motorbelastung.
Antworten